Back to top

Expedition Hip Hop – My Identity? @ Ruhr International

So. 17.06.2018, 18:45 Uhr
Pottporus e.V.

Auf Einladung von Interkultur Ruhr ist das Hip Hop-Tanztheater-Ensemble von Pottporus e.V. mit "Expedition Hip Hop – My Identity?" zu Gast bei Ruhr International 2018.

Hip Hop – My Identity?

Das Ruhrgebiet ist bekannt für seine starke HipHop-Szene. Aber was ist HipHop eigentlich genau? Der Ausdruck eines bestimmten Lebensgefühls? Ein Sprachrohr für Jugendliche und junge Erwachsene, besonders für die mit „Migrationshintergrund“? Und wer ist überhaupt ein „echter“ Hip Hopper?

Sieben Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren haben sich mit der urbanen Tanzszene des Ruhrgebiets auseinandergesetzt und das Idealbild eines HipHop-Tänzers/einer HipHop-Tänzerin hinterfragt. Herausgekommen ist ein energiegeladenes Tanztheaterstück für alle, die HipHop lieben oder kennenlernen möchten.

Mit der Gründung des jungen HipHop-Tanztheater-Ensembles baut der Herner Pottporus e.V. eine Brücke zwischen seiner international erfolgreichen freien Tanzkompanie Renegade und dem Tanznachwuchs der Pottporus Akademie.

TänzerInnen: Elvin Dudaj, Sezin Ince, Mika Hoffmann, Baker Tarchichi, Pinar Özkan, Elena Roserschein, Elly Levaschov

Regie & Choreografie: Kama Frankl-Groß, Rymon Zacharei

Ruhr International ist eine Veranstaltung des Bahnhof Langendreer, der Stadt Bochum und der Bochumer Veranstaltungs-GmbH / Jahrhunderthalle Bochum in Kooperation mit Interkultur Ruhr. Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Bochum und Cosmo.

Pottporus ist seit 2007 eingetragener Verein mit Sitz in Herne, Nordrhein-Westfalen. Er bildet das Dach für das Junge Pottporus, die Tanzproduktionen von Renegade, das jährlich im Herbst stattfindende Pottporus Festival und die Danceschool. www.pottporus.de

Expedition Hip Hop – My Identity wurde gefördert vom Fonds Interkultur Ruhr 2017.