Back to top

Winterkonzert

November 2017 - Dezember 2017
Arbeit und Leben e.V.

Jeder Mensch braucht ein Zuhause – Jedes Kind ist eine Hoffnung. Das "Winterkonzert" bringt Menschen unterschiedlicher Generationen und Herkunft in Kontakt

Allerwelt-Ensemble Duisburg

Das „Winterkonzert“ ist ein Projekt im Grenzbereich von kultureller, sozialer und politischer Arbeit. Es knüpft an die positiven Erfahrungen der Winterkonzerte in den vergangenen Jahren an: 2013 mit Familien aus einem Romaquartier, 2015 und 2016 mit Geflüchteten aus aller Welt. Es bringt Menschen unterschiedlicher Generationen und Herkunft in Kontakt und ist eine gemeinsame Aktion von Profis und Amateuren, auch aus den diversen Zuwanderer- und Flüchtlingsszenen in Duisburg.
 
Thematisch stehen Motive der Herbergsuche und Gastfreundschaft im Raum, wie sie sich in allen Kulturen finden, die Hoffnung, die sich mit der Geburt eines Kindes verbindet - und der Wunsch nach Frieden.
 
Zu den Mitwirkenden zählen das Junge Ensemble Ruhr und das Allerwelt-Ensemble Duisburg, Khaled Suliman und Alan Feyssal von der syrisch-kurdischen Grupa PEL, der afrikanische Gospel-Chor Radical Praise, die chilenische Formation Rodrigo Tobar y banda und Akteure der Romanes-Szene aus Rheinhausen. Visuals: Medienbunker Marxloh
 
Der offene Projektchor probt donnerstags, 16./23./30. Nov. / 7. Dez. (18:30 - 20:30 Uhr) im Pfarrheim St. Peter, Schwarzenbergerstr. 47, 47226 Duisburg

art @ work plant und realisiert seit 2010 Cross-over-Projekte zu aktuellen und bewegenden Themen mit Menschen unterschiedlicher Herkunft, Jung und Alt, professionellen KünstlerInnen aller Genres, Amateuren, Stadtgesellschaft, in Werkstätten und Konzerten, Performances und Aktionen.