Back to top

Äthiopische Kaffee-Zeremonie

Sa. 26.11.2016, 19:00 Uhr
KatakART e.V.

Äthiopische/Eritreische Kaffee-Zeremonie als Zeichen der Gastfreundschaft und Anerkennung

Äthiopische Kaffee-Zeremonie
Äthiopische Kaffee-Zeremonie
Äthiopische Kaffee-Zeremonie

Äthiopien ist das Ursprungsland des Kaffees. Über die Entdeckung der anregenden Wirkung des Kaffees gibt es zahlreiche Legenden. Die äthiopische / eritreische Kaffee-Zeremonie ist ein wesentlicher Bestandteil des sozialen und kulturellen Lebens des Landes. Eine Einladung zur Kaffee-Zeremonie ist ein Zeichen von Freundschaft oder Anerkennung und ein besonderes Beispiel der Gastfreundschaft. Zu Ehren eines Besuchers ist die Zeremonie fast schon obligatorisch, gleichgültig zu welcher Tageszeit. Der Gast muss aber Zeit mitbringen – die Zeremonie kann Stunden dauern. In Äthiopien und in Eritrea trinkt man den Kaffee nicht schnell, schnell…

Die äthiopisch/eritreische Wertschätzung für Kaffee mag übertrieben erscheinen, sie ist aber immer wunderbar förmlich. Nehmen Sie also Platz und genießen Sie das Geschehen.

Das Katakomben-Theater, getragen von KatakArt e.V., versteht sich als ein Theater der Zukunft, ein Modell für ein Zusammenleben über ethnische, kulturelle und politische Grenzen hinweg, als ein Labor gelebten, säkularen Humanismus und Freiheit. Leben ohne Kultur ist wie ein Leben ohne Luft und Wasser.