Back to top

Afro-Tech Fest: Konferenztag 1

Sa. 21.10.2017, 11:00 Uhr

Gespräche und Vorträge, u.a. mit Alex Weheliye, Louis Henderson, Kiluanji Kia Henda, Ingrid LaFleur und Raimi Gbadamosi.

Konferenz im Kino im Dortmunder U

Zahlreiche internationale Künstler*innen und Wissenschaftler*innen sprechen über die verschiedenen Themen, Zusammenhänge und Motive des Afro-Tech Projekts. Ein Kurzfilmprogramm zeigt aktuelle Arbeiten zum Thema Afrofuturismus.

11:00–11:30 Uhr
Gespräch mit Ingrid LaFleur & Raimi Gbadamosi
Moderatorin: Nadine Siegert

11:45–12:15 Uhr
Vortrag: Alexander G. Weheliye: FuturePasts: Afrofuturism, Blackness, and Technology. Vortrag in englischer Sprache mit deutscher Simultanübersetzung.

12: 15–12:30 Uhr
Gespräch mit Alexander G. Weheliye
Moderatorin: Sina Nitzsche

12:45–14:00 Uhr
Kurzfilmprogramm: Crumbs (R: Miguel Llansó, 2015, OmeU)
Einführung: Judith Funke

14:45–15:15 Uhr
Louis Henderson im Gespräch mit Fabian Saavedra-Lara

15:30–16:00 Uhr
Kiluanji Kia Henda im Gespräch mit Inke Arns

16:15–17:15 Uhr
Kurzfilmprogramm
Robots of Brixton (R: Kibwe Tavares, 2011, engl. OV)
Finding Fanon: Part Three (R: Larry Achiampong & David Blandy, 2016-17, engl. OV)
Avant l'envol/ Before the Flight (R: Laurence Bonvin, 2016, ohne Worte)
Einführung: Judith Funke

17:45–19:00 Uhr
Panel: FAVT: Future Africa Visions in Time Time-travel and speculative community
mit: Kitso Lynn Lelliott, Henriette Gunkel, Nadine Siegert & Katharina Fink

Kurzfilmprogramm kuratiert von Alex Moussa Sawadogo (Afrikamera – Aktuelles Kino aus Afrika, Berlin)

Konferenzsprache englisch

Das Afro-Tech Fest wird veranstaltet vom HMKV (Hartware MedienKunstVerein) & Büro medienwerk.nrw in Kooperation mit Interkultur Ruhr und Africa Positive e.V., gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung, das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, das NRW KULTURsekretariat International und das Kulturbüro Stadt Dortmund.

Weitere Informationen: www.hmkv.de