Back to top

Die Geworfenen

Fr. 08.11.2019, 20:00 Uhr
Sepidar Theater

Interkulturelle Performance zur transkulturellen Voraussetzung der "Geworfenheit"

Die Geworfenen, Probe
Die Geworfenen, Probe
Die Geworfenen, Probe

Zwei Menschen sehen sich in die Welt geworfen. Das Dasein erwartet sie mit einer Ladung an Päckchen. Doch was halten die Päckchen bereit?

Das Vorhandene stellt Angebot und Ausschluss zugleich dar. Wie also sich verhalten zum schon Daseienden? Wer können sie sein und werden, indem sie sich zur Welt verhalten? Und können sie sich emanzipieren von den Geistern der Vergangenheit?

„Die Geworfenen“ widmet sich der Bildung von Identitäten und stellt die Frage nach (Un-)Abhängigkeiten des Individuums. Zwischen Klang und Körper vertrauen sich die Performer*innen der Geworfenheit des menschlichen Seins an und versuchen auf der Bühne einen Platz in der Welt zu finden.

19.10.2019 | 19:30 Uhr Premiere | ROTO-Theater, Gneisenaustraße 30, Dortmund
08.11.2019 | 20:00 Uhr Parzelle im Depot, Immermannstraße 29, Dortmund
09.11.2019 | 20:00 Uhr Parzelle im Depot, Immermannstraße 29, Dortmund

Tickets: Reservierung per E-Mail an sepidar.theater(at)gmail.com
Premiere: 12€ | 10€ (ermäßigt)
Weitere Vorstellungen: 10€ | 8€ (ermäßigt)

Das 2016 von Bahar Sadafi und Mamadoo Mehrnejad gegründete „Sepidar Theater“ ist ein interkulturell besetztes Kollektiv aus in NRW ansässigen Künstler*innen. In einer Mischung aus Physical Theatre und Objekttheater widmen sie sich zeitgenössischen Fragen wie denen nach Identität oder gesellschaftlichen Zugehörigkeiten.

Förderer sind neben Interkultur Ruhr das NRW Landesbüro für freie darstellende Künste und das Kulturbüro der Stadt Dortmund. Kooperationspartner: Parzelle im Depot.