Back to top

Feier zur ersten Lehrrede des Buddhas

Do. 09.07.2020, 19:30 Uhr
Interkultureller Kalender 2020

Einladung zur Feier zur ersten Lehrrede des Buddhas im Buddhistischen Zentrum in Essen

Schrein im Buddhistischen Zentrum Essen

Der Interkulturelle Kalender 2020 feiert die einzigartige Vielfalt des Ruhrgebiets. Kommen Sie mit auf eine Reise durch das Jahr zu spannenden und wichtigen Orten vieler Kulturen und Gemeinschaften!

Am 9. Juli lädt das Buddhistische Zentrum in Essen zur Feier zur ersten Lehrrede des Buddhas ein.

An diesem Tag feiern Buddhistinnen und Buddhisten die Tatsache, dass sich der Buddha nach seiner Erleuchtung zum Lehren entschlossen hat. Wenn er das nicht getan hätte, gäbe es keinen Buddhismus. In seiner ersten Lehrrede zeigte er den Weg auf, den Menschen durch eigene Übung gehen können, um auch Buddha, das heißt, erweckt zu werden. Der Buddha ist kein Gott, sondern ein Vorbild, dem alle folgen können. An diesem Tag wird im Buddhistischen Zentrum Essen in einem Vortrag an die erste Lehrrede des Buddha erinnert. Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr mit einer Meditationseinführung, zu der alle Gäste eingeladen sind.

Das Buddhistische Zentrum freut sich auf Ihren Besuch und über Ihr Interesse an der Feier und der Gemeinschaft!

Aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen ist die Teilnehmerzahl stark begrenzt. Wir bitten darum, eine Mund-Nase-Bedeckung mitzubringen und bei Krankheits- oder Erkältungssymptomen zu Hause zu bleiben. Anmeldung erforderlich unter: info@buddhistisches-zentrum-essen.de

Per zoom ist es möglich, online an der Veranstaltung teilzunehmen.

Über die Buddhistischen Gemeinschaft Triratna

Triratna ist eine internationale Bewegung, die die buddhistische Lehre in zeitgemäßer Form anbietet. Gegründet wurde sie 1967 unter dem damaligen Namen "Freunde des westlichen buddhistischen Ordens" (fwbo) durch Urgyen Sangharakshita in Großbritannien. Inzwischen sind wir in über 20 Ländern der Welt mit zahlreichen buddhistischen Stadtzentren, Meditationshäusern auf dem Land und vielen anderen Projekten vertreten. Das Buddhistische Zentrum Essen besteht seit 1988. www.buddhistisches-zentrum-essen.de

Über den Interkulturellen Kalender des Ruhrgebiets

Bereits seit den frühen 1980er Jahren realisiert Mehmet Bingöllü aus Essen einen Interkulturellen Kalender in Eigeninitiative. Mit großer Freude haben wir im Jubiläumsjahr des Regionalverbands Ruhr diese Arbeit in einer Sonderedition gemeinsam fortgesetzt und verknüpfen sie mit aktuellen Themen, Fragestellungen und Bildwelten.

Jeden Monat veröffentlichen wir in unseren Notizen weiterführende Informationen. Gehen Sie mit uns den Gedanken und Erfahrungen verschiedener Akteur*innen nach und nutzen Sie die monatlichen Reisetipps und Anregungen für eigene Besuche, Begegnungen und Streifzüge durch die Region!

Die gedruckte Version des Interkulturellen Kalenders ist leider bereits vergriffen. Eine digitale Version (pdf) zum Herunterladen finden Sie hier. Einen erweiterten Kalender von Mehmet Bingöllü mit hunderten weiterer Gedenk- und Feiertage sowie Hinweisen und Erläuterungen finden Sie hier.

Weitere Informationen: www.interkultur.ruhr/interkultureller-kalender

Print Friendly, PDF & Email