Back to top

Installation: Das andere Zimmer

Sa. 20.05.2017 bis Mi. 14.06.2017
RUHRORTER

Geschichten, Erfahrungen, Gespräche und Erinnerungen alteingesessener und neuer Mülheimer*innen erklingen im leerstehenden Schwimmbad eines Hochhauses in Mülheim-Styrum

Das andere Zimmer. Foto: Franziska Götzen
Das andere Zimmer. Foto: Franziska Götzen
Das andere Zimmer. Foto: Franziska Götzen

Auf der Feldstraße in Mülheim-Styrum stehen zwei Hochhäuser. Schon immer Sinnbild für Migration im Ruhrgebiet, leben hier heute alteingesessene und neue Mülheimer*innen zusammen. Das mittlerweile leerstehende Schwimmbad im Keller ist Ausgangspunkt für ein installatives Projekt. In dem ehemals beliebten, den Mietern jetzt aber nicht mehr zugänglichen Raum, verschwimmen die Grenzen: Geschichten, Erfahrungen, Gespräche und Erinnerungen aus den verschiedenen Wohnungen, Treppenhäusern und Fluren fließen hier zum begehbaren Hörspiel ineinander. Sie münden in einen Ort, der die Stimmen aktueller wie ehemaliger Bewohner umfasst und gemeinsam erklingen lässt. Dieser Ort wird zu einem anderen Zimmer.

Installation: Julia Rautenhaus & Wanja van Suntum
Mitarbeit: Seyed Mansour, Pourmohseni Shakib
Produktionsleitung: Adem Köstereli
Fotografie: Franziska Götzen

Besonderer Dank an: Stanley Osasu, Mohsin Aatif, Alexander Weinstock, Michael Moldenhauer, Husein Alhammoud, Sozialkaufhaus „Help2007 e.V.“, Talentwerkstatt Styrum

Eröffnung: 20.05.2017 | 18:00 und 19:30 Uhr
Feldstraße 3, 45476 ​Mülheim an der Ruhr

Weitere Präsentationen:
20.,21.,28.,29. MAI., 12.,13.,14. JUNI |
jeweils 11:00 und 12:30 Uhr  / 18:00 und 19:30 Uhr

PREISE
EUR 6,- | 3,- (erm.) |
Hartz IV-Empfänger*innen und Geflüchtete: Eintritt frei.

RUHRORTER ist ein Projekt des Theater a. d. Ruhr. Initiiert und geleitet wird das Projekt (nebenberuflich) rund um Adem Köstereli (Leitung, Regie), Wanja van Suntum (Installation) und Dr. Jonas Tinius (Forschung), die weitestgehend autark arbeiten.