Back to top

Karibuni Watoto

Do. 10.11.2016, 10:30 Uhr
KatakART e.V.

Beim Karibuni-Mitmachkonzert lernen Kinder durch Singen, Tanzen, Spielen die Vielfalt des afrikanischen Kontinents kennen.

Karibuni Watoto – Weltmusik für Kinder

Karibuni bedeutet „Willkommen“ in der ostafrikanischen Sprache Kiswahili. Josephine Kronfli kommt aus Äthiopien, Fara Diouf aus dem Senegal. Beide haben Lieder, Tänze und Bewegungsspiele aus ihrer Kindheit in Afrika mit nach Deutschland gebracht. Pit Budde hat mit Musikern in Tansania und Sambia gespielt und dort ebenfalls viele Kinderlieder und Spiele gelernt.

Vom ersten Ton an sind die Kinder Mittelpunkt des Geschehens vor und auf der Bühne. Sie singen Lieder aus verschiedenen afrikanischen Ländern, lernen ein Friedenslied aus der Elfenbeinküste, heulen wie die Hyänen in Äthiopien, spielen wie die Kinder in Tansania, toben ausgelassen zur Karibuni-Version des westafrikanischen Liedes „Waka Waka“.

Alle Lieder werden zweisprachig gesungen, in der afrikanischen Originalsprache und in der deutschen Übertragung. So verstehen die Kinder die Inhalte der Lieder und können ohne Probleme sofort mitsingen.

Karibuni ist mehrfach für ihre Arbeit mit Kindern und für Kinder ausgezeichnet worden, u.a. vom WDR, von UNICEF vom Verband Pro Folk . Zwei CDs der Gruppe wurden in die Bestenliste des Preises der Deutschen Schallplattenkritik aufgenommen. Viele Lieder der Gruppe platzierten sich in den Lilipuz Kinder-Charts des WDR und wurden von der Kinder-Jury des Hessischen Rundfunks mit „außerordentlich“ oder „einfach super“ empfohlen!

Das Katakomben-Theater, getragen von KatakArt e.V., versteht sich als ein Theater der Zukunft, ein Modell für ein Zusammenleben über ethnische, kulturelle und politische Grenzen hinweg, als ein Labor gelebten, säkularen Humanismus und Freiheit. Leben ohne Kultur ist wie ein Leben ohne Luft und Wasser.