Back to top

KulturCafé: Moschee-Besuch

So. 17.12.2017, 12:00 Uhr
Islamische Gemeinde Herne-Röhlinghausen e.V.

Einem Muslim, Christen, Juden begegnen: Interreligiöses Programm der Islamischen Gemeinde Herne-Röhlinghausen fördert Dialog, Akzeptanz und ein erfolgreiches Miteinander

Besuch der Synagoge, Bochum
Ausflug zur Villa Hügel, Essen
Ausflug zur Villa Hügel, Essen

Die Islamische Gemeinde Herne-Röhlinghausen arbeitet mit Herner Kirchen und Vereinen zusammenarbeiten, um das Vorhaben eines KulturCafés gemeinsam zu verwirklichen. Die Kombination aus Küche, Café und Kulturort wird durch die Teilnehmer*innen selbst gestaltet. Die Gemeinderäumlichkeiten werden zu einem Ort der Vermittlung von Kunst und Kultur, Akzeptanz und Toleranz sowie der Begegnung. Neben verschiedenen Workshops fördern Theater- und Museumbesuche die Teilhabe am bestehenden Kulturangebot.

Einem Muslim, Christen, Juden begegnen

Ca. 250 Religionsgemeinschaften gibt es im Ruhrgebiet. Auch die drei großen Weltreligionen sind hier präsent. Dennoch haben sich viele Menschen nicht getraut, eine Mosche, Kirche oder Synagoge von innen anzuschauen.

Was macht man in den Moscheen, Kirchen oder Synagogen? Warum muss man die Schuhe beim Moschee-Besuch ausziehen? Warum tragen jüdische Männer eine Kopfbedeckung? Was bedeutet der Hahn auf dem Kirchturm? Was feiern wir an Weihnachten? Nicht selten hat man Angst vor dem Unbekannten. Die Lösung ist aber auch nicht weit. Aus dem „Unbekannten“ wird „Bekanntes“ – später vielleicht auch „ Freunde“.

Mit „Einem Muslim, Christen, Juden begegnen“ möchte die Islamische Gemeinde Herne-Röhlinghausen andersgläubige Menschen jeweils in der Moschee, Kirche und Synagoge willkommen heißen.

Mittwoch, 06.12.2017: Besuch Lutherkirche, Ev. Kirchengemeinde Röhlinghausen

Sonntag, 17.12.2017: Besuch Moschee, Islamische Gemeinde Herne-Röhlinghausen

Die Islamische Gemeinde Herne-Röhlinghausen engagiert sich seit langem in der Flüchtlingsarbeit. Neben der authentischen und zeitgemäßen Vermittlung des islamischen Glaubens umfasst das Tätigkeitsfeld der Gemeinde die Förderung der Religion, Erziehung und Bildung, der internationalen Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur, der Völkerverständigung, der Jugendhilfe und des interreligiösen Dialogs.