Back to top

Kunst und Kochen

Do. 29.09.2022, 16:30 Uhr
Kunsthaus Mitte

Gemeinsam über eigene kulturelle Gewohnheiten hinausgehen

Kunst und Kochen. Foto: Thomas Lehmen
Kunst und Kochen. Foto: Thomas Lehmen

Bei „Kunst und Kochen“ verschmelzen Kulturen, darstellende Künste und soziales Engagement. Im Kunsthaus treffen sich Kunst-Interessierte unterschiedlicher Herkunft und Alter, um ihre Kunstpraxis zu entwickeln, zum gemeinsamen künstlerischen Handeln und zum Austausch über ihre Arbeiten.

In „Kunst und Kochen" bereiten zwei Menschen, die sich nicht notwendigerweise vorher kennen, ein Abendessen für eine ganze Gruppe zu, währenddessen sich die anderen Teilnehmer:innen individuell und gemeinsam ihrer Kunst in verschiedenen Disziplinen widmen. Dabei liegt ein besonderer Fokus auf der Integration verschiedener Migrationsgeschichten, sowohl bei der Wahl des Mahls, als auch der interaktiven Kommunikation. Über die eigenen kulturellen Gewohnheiten hinaus zu gehen, wird zum gemeinsamen Ziel.

Im September werden pro Abend zwei Köch:innen gesucht, die sich nicht notwendigerweise vorher kennen, um zwei Gerichte zu kochen. So müssen diese auch nicht aufeinander abgestimmt sein, und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ob aus der eigenen Heimat, aus dem neuen Kochbuch, oder etwas ganz Neues, jede:r darf sich im Kunsthaus so entfalten wie sie/er will. Die Kreationen werden dann zusammen mit den Kunstschaffenden des Abends gemeinsam verspeist.
 
Am 29.09.2022 sind die Türen ab 16:30 Uhr offen, das Essen wird um 18:30 Uhr serviert.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Das Kunsthaus Mitte in Oberhausen besteht seit 2019 und arbeitet in der Schnittstelle Gesellschaft/Kunst. Es bietet verbindliche Arbeitsstrukturen für Künstler:innen in Oberhausen und NRW. Zum weitgehend schwellenlosen öffentlichen Programm gehören Aktivitäten in den Bereichen Musik, Film, Tanz, Skulptur, Malerei, Performance und beherbergt ein Residenzprogramm.

Print Friendly, PDF & Email