Back to top

Senegalesisches Fastenbrechen

Sa. 23.05.2020, 20:00 Uhr
Interkultureller Kalender 2020

+++ DIE VERANSTALTUNG WURDE ABGESAGT +++

DJAMMEH
Bissap, Baobab, Ginger.
Tina Nzebi

Der Interkulturelle Kalender 2020 feiert die einzigartige Vielfalt des Ruhrgebiets. Kommen Sie mit auf eine Reise durch das Jahr zu spannenden und wichtigen Orten vieler Kulturen und Gemeinschaften!

Im Mai haben Abdou Diamé und der Teranga Bochum e. V. zum senegalesischen Fastenbrechen im Consol Theater Gelsenkirchen eingeladen.

Die Veranstaltung musste wegen der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus leider abgesagt werden, Abdou berichtet aber im Podcast des Interkulturellen Kalenders vom Fastenbrechen im Senegal und im Ruhrgebiet.

Während des Fastenmonats verzichten Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang auf Essen und Trinken. Schließlich wird ein dreitägiges Fest gefeiert. Man besucht Freunde und Verwandte und überbringt Glückwünsche. Kinder bekommen kleine Geschenke, Bedürftige erhalten Spenden. Das Datum kann, abhängig vom Neumond, um einen Tag variieren.

Im Senegal wird das Fastenbrechen auf besondere Weise gefeiert. Der senegalesische Festivalmacher, DJ und Caterer Abdou Diamé „DJAMMEH“ und der Teranga Bochum e.V., der sich für den interkulturellen Austausch engagiert, hatten am 23. Mai zum senegalesischen Fastenbrechen im Ramadan eingeladen. Leider ist es aber derzeit nicht möglich, gemeinsam zu essen, zu trinken, zu feiern und zu tanzen.

Die Besucher*innen hätte ein Buffet mit typischen senegalesischen Köstlichkeiten wie z.B. Ceeb-bu-japp (Reis mit Zitronenhühnchen), Maffé (Reis mit Erdnuss-Sauce) und Beignets (süße Krapfen) erwartet. Dazu wären landestypische Getränke wie Bissap (Hibiskusblütensaft), Baobab (Affenbrotbaumsaft) und Ginger (Ingwersaft) angeboten worden.

Musikalischer Gast des Abends wäre Tita Nzebi gewesen. Sie singt auf Nzebi, einer Bantu-Sprache, die in Gabun und im benachbarten Kongo gesprochen wird. Traditionelle Nzebi-Rhythmen kombiniert sie mit Einflüssen der Pariser Musikszene, wo sie zurzeit lebt. Anschließend hätte DJ DJAMMEH an den Turntables gestanden und für die Ohren serviert.

DIE VERANSTALTUNG FÄLLT AUS.

> ZUM PODCAST

Über Teranga Bochum e.V.

Teranga heißt Gastfreundschaft, und diese bedeutet im Senegal sehr viel. Teranga ist daher das positive Motto bei allen Aktivitäten des Vereins. Teranga Bochum e.V. veranstaltet u.a. das Teranga Afrika Festival Bochum. Mitbegründer und Vorstand ist der deutsch-senegalesische DJ und Musiker DJammeh. Manchen ist er bekannt als Moderator des Bochumer Festivals Ruhr International.

Weitere Informationen: www.teranga-afrika-festival.de

Über das Consol Theater

Das Consol Theater ist Teil des »kultur.gebiet CONSOL« auf dem ehemaligen Zechengelände Consolidation in Gelsenkirchen-Bismarck. Seit der Eröffnung im Jahr 2001 hat sich das Haus zu einem lebendigen Theaterhaus mit einer großen Verantwortung für die kulturelle Bildung und das soziale Miteinander von Menschen verschiedener Altersgruppen und Herkünfte entwickelt.

Weitere Informationen: www.consoltheater.de

Über den Interkulturellen Kalender des Ruhrgebiets

Bereits seit den frühen 1980er Jahren realisiert Mehmet Bingöllü aus Essen einen Interkulturellen Kalender in Eigeninitiative. Mit großer Freude haben wir im Jubiläumsjahr des Regionalverbands Ruhr diese Arbeit in einer Sonderedition gemeinsam fortgesetzt und verknüpfen sie mit aktuellen Themen, Fragestellungen und Bildwelten.

Jeden Monat veröffentlichen wir in unseren Notizen weiterführende Informationen. Gehen Sie mit uns den Gedanken und Erfahrungen verschiedener Akteur*innen nach und nutzen Sie die monatlichen Reisetipps und Anregungen für eigene Besuche, Begegnungen und Streifzüge durch die Region!

Die gedruckte Version des Interkulturellen Kalenders können Sie hier bestellen. Eine digitale Version (pdf) zum Herunterladen finden Sie hier. Einen erweiterten Kalender von Mehmet Bingöllü mit hunderten weiterer Gedenk- und Feiertage sowie Hinweisen und Erläuterungen finden Sie hier.

Weitere Informationen: https://www.interkultur.ruhr/interkultureller-kalender

Print Friendly, PDF & Email