Back to top

Tage der russischen Kultur im Ruhrgebiet 2021

Mi. 24.11.2021 bis So. 28.11.2021
Rhein-Ruhr-Russland e.V.

„Integration und interkulturelle Inspiration“ – russische Kulturtage 2021 mit Ausstellung, Konzerten, Ballett, Buchpräsentation und Netzwerktreffen

„Dance Moscow“. Foto: Viktor Kirillow (© Rhein-Ruhr-Russland e.V.)
Rogneda Sergeyeva, Probe für das Konzert im Schloss Borbeck. Foto: Ljubov Jakovleva (© Rhein-Ruhr-Russland e.V.)
„Dance Moscow“. Foto: Viktor Kirillow (© Rhein-Ruhr-Russland e.V.)

„Integration und interkulturelle Inspiration“ lautet das Motto der russischen Kulturtage 2021. Vom 24. bis zum 28. November präsentiert Rhein-Ruhr-Russland e.V. ein umfangreiches vielseitiges Programm:

einen Tanz-Workshop für Jugendliche (in Anlehnung an „Dance Moscow“) in Zusammenarbeit mit der Ballettschule Duisburg, ein Konzert der russischen Musik mit russlanddeutschen Interpret*innen (Gelsenkirchen, Dortmund), ein Netzwerktreffen für Multiplikator*innen im russischsprachigen Kulturbereich, und eine Buchpräsentation von Martin Schneider („Verbunden durch Stahl und Bernstein“) – Ergebnis der Recherche des Vereins zu den Russlandbeziehungen der Stadt Essen. Im Ikonen-Museum Recklinghausen findet parallel dazu eine Ausstellung von Gemälden Studierender an der Moskauer Glasunow-Akademie statt.

Weitere Informationen zum Programm folgen.

Rhein-Ruhr-Russland e.V. führt seit 2004 Maßnahmen zur Förderung der deutsch-russischen Verständigung durch. Besonders im Fokus stehen dabei Projekte zur Integration der russischsprachigen Minderheit. Besonders wichtig sind die bekannten „Tage der russischen Kultur in Essen/im Ruhrgebiet“.

Förderer: Sparkasse Essen, Förderfonds Interkultur Ruhr. Kooperationspartner: Stadt Essen, Kulturzentrum Schloss Borbeck, Ikonen-Museum Recklinghausen, Ballettschule Duisburg, Gesellschaft für Deutsch-Russische Begegnung e.V.

Print Friendly, PDF & Email