Back to top

0+1 Festival für Diversität und Komplexität

Oktober 2022
VMDO e.V.

Ein Festival zur Stärkung interkulturellen Dialogs und pluraler Demokratie

0+1 Festival 2021, Fatima Khan und Seyda Kurt. Foto: Bildungswerk Vielfalt
0+1 Festival 2021, Männertalk. Foto: Bildungswerk Vielfalt
0+1 Festival 2021, Musikalischer Vortrag. Foto: Bildungswerk Vielfalt

Das Wissen und die Akzeptanz von gesellschaftlicher Komplexität brauchen neue Formen der Auseinandersetzung. Wir alle brauchen ein anderes Bewusstsein für den Diskurs und den Dialog, dazu gehört auch die Expertise von Menschen, die mit ihrem Fachwissen bisher nicht in den etablierten Bildungs-, Kultur- und Wissensräumen sichtbar sind.

Es gibt Menschen in unserer Gesellschaft, die migrantisch gelesen werden und die Diskriminierung und/oder Rassismus erleben, und andere nicht. Das 0+1 Festival soll Raum schaffen für Begegnung, für Austausch, zum Zuhören und zum Nachdenken. Es soll einen Beitrag dazu leisten, unsere plurale Demokratie und den interkulturellen Dialog zu stärken.

Der VMDO e.V. ist ein Dachverband von 65 MSOen. Seit 2013 ist das Bildungswerk Vielfalt, anerkannt nach dem Weiterbildungsgesetzt des Landes NRW, in der Regelförderung. In diesem bündeln sich die Weiterbildungsideen, -bedarfe und -visionen von Migrant*innenorganisationen für die Stadtgesellschaft.

Kooperationspartner:innen: Helmholtz-Gymnasium, Schauspiel/Theater Dortmund, BierCafé West, Literaturhaus Dortmund, VKII Ruhrbezirk e. V., KamerDo e. V., Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund, Jüdische Gemeinde Dortmund, MO/Dortmunder U, Dietrich-Keuning-Haus, Romano Than e. V., save space e. V., Vokalmusikzentrum NRW, sweetSixteen

Gefördert vom Fonds Interkultur Ruhr 2022

Print Friendly, PDF & Email