Back to top

endstation.club: endstation.magazin #2

Sa. 01.09.2018
endstation.kino

Teilnehmer*innen des endstation.clubs schreiben über Filme und ihre Arbeit in der Kino-Produktion

endstation.magazin #2

endstation.club ist ein Projekt für filmbegeisterte Menschen zwischen 16 und 26 Jahren mit und ohne Fluchterfahrung in Bochum. Die club.mitglieder dürfen Kino mitproduzieren. Sie suchen die Filme aus, gestalten die anschließenden Diskussionen mit und werden im Herbst sogar selbst im Rahmen eines Filmworkshops Kurzfilme drehen. Der Besuch der monatlichen club.Filmvorführung ist kostenlos. Alle Gespräche werden nach Bedarf in arabisch, englisch oder französisch übersetzt.

Im September 2018 ist die zweite Ausgabe des endstation.magazins erschienen. Teilnehmende, Moderator*innen, Übersetzer*innen und Freund*innen des endstation.clubs schreiben hier über die Filme, die im ersten Halbjahr 2018 gemeinsam gesehen wurden und reflektieren über die verschiedenen Rollen, die sie in der Arbeit im endstation.club eingenommen haben. Das Magazin liegt kostenlos im endstation.kino sowie an weiteren Kulturorten in Bochum und Umgebung aus.

Das endstation.kino wurde 1988 eröffnet und zeigt seit dem alles außer Mainstream. Neben zahlreichen Erstaufführungen bestimmen konzeptionelle Filmreihen, Werkschauen, Retrospektiven und Länderprogramme das Programm. Das monatliche Festprogramm wird vor allen Dingen durch Dokumentarfilme und Spielfilme aus allen Kontinenten geprägt, die, wenn möglich, im Original mit deutschen Untertiteln gezeigt werden. Jeden Sonntag kommt zudem der Nachwuchs mit dem KinderKino auf seine Kosten. Im Sommer wird der Hinterhof sowie ausgewählte Orte in Bochum mit  endstation.open air bespielt.