Back to top

Momo – eine Theaterperformance

Juli 2021 - Dezember 2021
Denys Saitov

Theaterperformance über eine Freundschaft zwischen den Religionen und Kulturen

Theaterkollektiv "BLICK". Foto: Denys Saitov

In Anlehnung an die Erzählung „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“ des Autoren Éric Emmanuel Schmitt plant Denys Saitov gemeinsam mit dem Theaterkollektiv „BLICK“, eine Performance zu realisieren.

In der Geschichte geht es um einen Pariser Jungen namens Momo und den Besitzer eines kleinen Lebensmittelladens, Ibrahim – ein Araber, der seit 40 Jahren in einer jüdischen Straße lebt. Die besondere Freundschaft der Protagonisten ist das Hauptthema des Werkes.

Ergänzt wird die Aufführung durch ein besonders gestaltetes Szenenbild mit dem Einsatz von Videoprojektion. Die meisten Teilnehmer*innen leben im Ruhrgebiet und haben einen persönlichen Bezug zur Region. Zwei Aufführungen im Ruhrgebiet sind zum Ende des Jahres geplant.

Denys Saitov, Student der Kunsthochschule für Medien Köln, stammt ursprünglich aus der Ukraine. Das interkulturelle Theaterkollektiv „BLICK“ wurde 2003 von dem Theaterpädagogen Rafael Saitov gegründet.

Print Friendly, PDF & Email